Mitglieder

Unternehmensnachrichten

09.11.2017

Swisscom wählt Ericsson als strategischen Partner für Gigabit LTE und 5G

07.11.2017

Zu Beginn der konsumstarken Vorweihnachtszeit - Ericsson analysiert 5G-Umsatzpotential für den Einzelhandel

06.11.2017

Glasfaser für Deutschland - BBV, Bouwfonds und ZTE kooperieren beim privatwirtschaftlichen Glasfaserausbau im unterversorgten ländlichen Raum

Partner & Sponsoring

Wir vermarkten Ihr Geschäftsmodell – Sie unterstützen uns mit Ihren Ideen für die gemeinsame Success-Story im Wettbewerb!

VATM-Imagetrailer

E-Plus-Video zum CeBIT-Abend

Erster Infrastrukturfonds kooperiert mit Betreiber und großem Technologieanbieter

Dr. Peter Selgert, Bouwfonds Investment Management

VATM-Mitglieder gehen mit weiterer Glasfaserkooperation beispielhaft voran

Köln, 08. November.2017. So geht es: Bouwfonds IM, ZTE und die Breitbandversorgung Deutschland (BBV) GmbH wollen gezielt den ländlichen Raum versorgen Die VATM-Mitglieder gehen dabei mit der BBV einen neuen Weg. Die drei Unternehmen wollen künftig gemeinsam gezielt bestehende Versorgungslücken in unterversorgten Regionen durch den Aufbau zukunftsfähiger, leistungsstarker Glasfasernetze schließen. Bouwfonds finanziert die gemeinsamen Projekte. Die von der ZTE Deutschland gebauten und mit ZTE-Technologie ausgerüsteten Netze werden von der BBV vermarktet und betrieben. Dies sieht die Kooperationsvereinbarung zwischen den drei Unternehmen vor. Damit gibt es eine neue starke Partnerschaft für privatwirtschaftlich finanzierten Glasfaserausbau in strukturschwachen Regionen in Deutschland.

Die komplette Pressemitteilung HIER lesen.

BUGLAS und VATM treiben Kooperationen für Glasfaseranschlüsse voran

Standardisierte Verträge und Schnittstellen sind Basis für Nachfrager und Anbieter
Informationsveranstaltung am 22. November 2017

Köln, 3. November 2017. BUGLAS und VATM wollen den Ausbau von echten Glasfaseranschlüssen in Deutschland weiter deutlich vorantreiben. Kooperationen zwischen großen Unternehmen und kleineren regionalen Anbietern können dabei ein wesentlicher Motor sein. Aktuell erlebt Deutschland beim Ausbau von FTTB/H-Anschlüssen eine neue Dynamik. 2016 und 2017 wurden bereits mehrere Kooperationen zwischen Wettbewerbern – fast alle Mitglieder von BUGLAS und VATM – geschlossen.

„Die Zukunft von Kooperationen liegt in standardisierten Angeboten, Verträgen und technischen Schnittstellen, die Anbieter und Nachfrager in tragfähigen Partnerschaften zusammenbringen“, so die Geschäftsführer Jürgen Grützner (VATM) und Wolfgang Heer (BUGLAS). „Unsere Mitglieder 1&1 Versatel, vitroconnect und QSC liefern zukünftig hochleistungsfähige Plattformen, die ohne zusätzliche Vertragskonstruktionen und Kosten unmittelbar nutzbar sind“, führt Grützner weiter aus: „Hier werden auch alle technischen und vertraglichen Unterstützungsleistungen zur Bereitstellung von Open Access, dem diskriminierungsfreien Zugang für Nachfrager, angeboten.“ „Auch kleinere regionale Anbieter können auf diese Weise künftig zu Partnern der großen Vermarkter werden und so die Auslastung und Profitabilität echter Glasfasernetze verbessern“, ergänzt Heer.

Komplette Pressemitteilung lesen.

VATM und Dialog Consult stellen Studie zum deutschen Telekommunikationsmarkt 2017 vor

  • Gesamtumsatz der TK-Dienste sinkt um 1,5 Prozent
  • Investitionen liegen bei fast 8 Milliarden Euro
  • Zahl der FTTB/H-Anschlüsse steigt auf 3,1 Millionen – 90 Prozent der genutzten echten Glasfaseranschlüsse werden von Wettbewerbern bereitgestellt
  • Datenhunger wächst: Deutsche surfen 1,4 Milliarden Gigabyte mobil im Netz – Im Festnetz legt das Volumen um 38 Prozent zu
  • Deutschland telefoniert weniger – Mehr als jede vierte Gesprächsminute über OTT-Messaging
  • VATM: Wettbewerb statt Regulierungsgeschenke beschleunigt den echten Glasfaserausbau in 2018

Düsseldorf, 18. Oktober 2017. Die Telekommunikationsanbieter werden in diesem Jahr weniger erlösen als in 2016. Der Gesamtumsatz mit TK-Diensten in Deutschland wird 2017 voraussichtlich von 59,7 Milliarden Euro um 1,5 Prozent auf 58,8 Milliarden Euro sinken (Abb. 1-4). „Der Mobilfunkmarkt nimmt bedingt durch regulatorische Effekte wie zum Beispiel Senkungen der Entgelte für die nationale Terminierung oder EU-Roaming ab. Die Festnetzumsätze gehen aufgrund starker Wettbewerbsintensität und sinkender Verbraucherpreise zurück“, sagte Prof. Dr. Torsten J. Gerpott, Gesellschafter der Unternehmensberatung DIALOG CONSULT GmbH und Inhaber des Lehrstuhls für TK-Wirtschaft an der Universität Duisburg-Essen. Der TK-Experte stellte heute die Ergebnisse der 19. gemeinsamen TK-Marktstudie von DIALOG CONSULT und VATM in Düsseldorf vor. Der wachsende Markt der Kabelnetzbetreiber mit 5,5 Milliarden Euro (+0,2 Milliarden Euro) und einem Plus von 3,8 Prozent kann den Umsatzrückgang des Gesamtmarktes nicht auffangen.

Die komplette Pressemitteilung HIER lesen.

Die TK-Marktstudie finden Sie HIER.

Statement von Dr. Christoph Clément, VATM-Präsidium zur Vorstellung der Marktstudie.

Aus den Medien

Termine

22.11.2017

VATM und BUGLAS-Infothek: "Wholesale-/Wholebuy - Kooperationen als zentraler Impuls für den weiteren Glasfaserausbau"

28.11.2017 - 29.11.2017

ECTA Regulatory Conference 2017

28.11.2017

VATM und BUGLAS-Infothek: „DigiNetzG und jetzt? Was müssen Gesetz und Regulierung leisten, um Gigabit wahr werden zu lassen?“

Wir suchen Unterstützung

  
        Informationen zu
  unseren Stellenangeboten

                 HIER!

Position

 

Symposium Breitbandpolitik 2017 - Der Weg in die Gigabit-Gesellschaft

Positionspapier HIER lesen!

Studie

 

Die Zukunft der Marktregulierung

Flächendeckende Glasfasernetze in Deutschland stellen die Voraussetzung für den Weg in die Gigabit-Gesellschaft dar

Hier weiterlesen

WBCI-Schnittstelle

Die WBCI-Schnittstelle bietet einen reibungslosen Anbieterwechsel. Weitere Informationen finden Sie in dieser Broschüre . [mehr]